C.8 Gemeinsam reparieren! Eine Anstiftung zu umweltfreundlichem Ungehorsam.

Wie ich in meiner Nachbarschaft eine ehrenamtliche Reparatur-Initiative starte.

Event large

Reparatur-Initiativen wie Repair Cafés, Reparatur-Treffs oder Elektronikhospitäler entstehen seit einigen Jahren weltweit. Gemeinsam und ehrenamtlich wird Reparaturwissen geteilt und kaputte Alltagsgegenstände werden wieder flott gemacht. Repair-Treffen sind nicht-kommerzielle Veranstaltungen mit dem Ziel, die Nutzungsdauer von Gebrauchsgütern zu verlängern, Ressourcen zu sparen und Obsoleszenzstrategien ganz praktisch ein Schnippchen zu schlagen. Kurzum: Reparatur-Initiativen stiften Menschen zu umweltfreundlichen Ungehorsam an.

An den zwei Tagen arbeiten wir gemeinsam zu den Fragen: Wie kann ich eine ehrenamtliche Reparatur-Initiative in meiner Nachbarschaft organisieren? Wie kann ich Themen rund um das gemeinsame Reparieren kreativ sichtbar machen?

Ablauf:
Tag 1 – Los geht's
Wir starten in den Tag mit einer Vorstellung des Netzwerks Reparatur-Initiativen. Anschließend erarbeiten wir uns gemeinsam anhand von mehreren Schritten wie man von der Idee eine Reparatur-Initiative zu starten über die erste Veranstaltung hin zu einem kontinuierlichen gemeinsamen Reparieren kommt.

Tag 2 – Weiterdenken
Am zweiten Tage wollen wir gemeinsam weiterdenken und in Kleingruppen zu Fragestellungen arbeiten, wie Themen rund um die gemeinsame Reparatur kreativ sichtbar gemacht werden können. In einer Abschlussrunde tragen wir die Arbeitsergebnisse zusammen und tauschen uns über die mögliche Umsetzung in den Reparatur-Initiativen aus.

Zielgruppe:
Teilnehmen können alle, die sich für das gemeinsame nicht-kommerzielle Reparieren interessieren und sich vorstellen können, eine Initiative bei sich vor Ort zu starten.

Info

Tag: 22.08.2016
Anfang: 10:00 Uhr
Dauer: 02:30
Raum: Zelt/Tent 14
Track: Sommerschul-Kurse / Summer School Courses
Sprachen: de

Gleichzeitige Veranstaltungen

Zelt/Tent 8
C.2 Post-Development and postcolonial criticism of ‚development‘
Zelt/Tent 10
C.4 Wer die Saat hat, hat das Sagen
Zelt/Tent 12
C.6 Kampagnen und „System Change"
Zelt/Tent 13
C.7 Degrowth and Social Ecological Transformation – Perspectives from the Global South
Zelt/Tent 11
C.5 Macroeconomic Policies for Post-Growth Societies
Zelt/Tent 9
C.3 Kapitalismuskritik & Degrowth in der Bildungsarbeit
Zelt/Tent 15
C.9 In Verbundenheit wirksam sein
Zelt/Tent 1
Gewaltfreie Kommunikation
Zelt/Tent 2
Kein Systemwandel ohne Wandel von Wissenschaft und Bildung
Zelt/Tent 3
Widde, widde, wie sie uns gefällt! – Forschen zu Konstruktivismus und Systemischer Praxis
Zelt/Tent 4
Als Gruppe entscheiden
Zelt/Tent 5
From climate crisis to climate justice
Zelt/Tent 6
System Change, Power and Resource Use
Freifläche/Open area 1
Abenteuer Zimmerei!?
Freifläche/Open area 2
Solarduschenbau
Zelt/Tent 7
C.1 Developing degrowth narratives from the bottom-up
Zelt/Tent 16
Klimagerechtigkeit – eine interaktive Einführung
Zelt/Tent 17
Verletzlichkeit, Scham, Gesellschaft und Aktivismus
Zirkuszelt links/Main tent left
Krise und Demokratisierung der gesellschaftlichen Naturverhältnisse
Zirkuszelt rechts/Main tent right
Direct Action
Infopunkt
Wildkräuter – essbar, nützlich, heilsam
Freifläche/Open area 3
Kletter-kommunikationsguerilla
Queer-Fem. Barriozelt
Von 'Care-Extraktivismus' über Commons zur Ecommony
LaWi Barriozelt
olidarische Landwirtschaft und Land[frei]kauf