B.4 Energiewende von unten organisieren

in Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung gemeinsam gestalten

Event large

Motivation und Vision: Wir überlassen die Energiewirtschaft nicht Profitinteressen und in den Händen weniger, sondern nehmen sie selbst in die Hand: Von der Erzeugung bis zur Lieferung.
Viel mehr als Mittel zum Zweck: Die Energiewende selbst zu machen ist Empowerment, erfahren von Selbstwirksamkeit, Dezentralisierung und damit zutiefst demokratisch. Nur mit vielen mündigen Prosumenten, die sich einbringen, kann die Energiewende auch als soziales Projekt gelingen. Von der Energieversorgung zur Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft.
Ziel des Kurses: Wir wollen einen Einblick in die Energiewirtschaft aus unserer genossenschaftlichen Perspektive geben. Wir wollen Wissen weitergeben und Möglichkeiten aufzeigen, wie man seine Energiezukunft selbst in die Hand nehmen kann. Wir nutzen dazu als junge Generation unsere eigenen Mittel: Transparenz, Open Source und vor allem eine starke solidarische Gemeinschaft.

Ablauf:
Einleitung: Die Energiewende der Bürgerinnen und Bürger
Was ist die Bürgerenergiebewegung und wo steht sie im Jahr 2016?
Was ist eine Bürger-Energie-Genossenschaft (BEG)
Zieldefinition: Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft
– Welche Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle gibt es?
– Was sind aktuelle Herausforderungen?
– Was sind aktuelle Entwicklungen in der Bürgerenergie-Bewegung?
Die BEG als Katalysator eines gesellschaftlichen Wandels
– Was sind die Grundprinzipien einer BEG?
– Wie funktioniert eine BEG?
– Wie sieht das Tagesgeschäft aus?

Blick in die Praxis: Was für einen Werkzeugkoffer brauche ich?
Wie gründe ich eine BEG?
– Wie sieht das richtige Team aus?
– Von der Idee bis zum Geschäftsplan.
Vertiefung anhand diverser Praxisbeispiele in Kleingruppen
– Wirtschaftlichkeitsberechnung eines Projekts (Erzeugungsanlage)
– Wie funktioniert das Geschäftsfeld der Stromlieferung?
Einstieg mit energiewirtschaftlichen Themen wie Strombeschaffung, Bilanzkreismanagement, Wechselprozessen, Tarifgestaltung (u.a. Strompreiszusammensetzung) und Stromherkunft
Herausforderung bei der Gewinnung von interessierten Haushalten bzw. anderen Stromabnehmern.
– Organisation und laufender Betrieb einer Energiegenossenschaft
– Neue Tätigkeitsfelder und die Rolle der jungen Generation

Anschluss finden: Welche bestehenden Strukturen kann ich nutzen?
Welche Organisationsformen von Bürgerenergie gibt es?
Wie finde ich eine passende Organisation?
Wie schließe ich mich einer bestehenden BEG an und was muss ich dafür wissen?

Zielgruppe:
Bei uns sind alle richtig, die Lust haben einen Einblick in genossenschaftliche Arbeit zu erhalten. Menschen die Energiewende machen, die unternehmerisch Verantwortung übernehmen oder eine gesellschaftliche Bewegung mitgestalten wollen.

Info

Tag: 20.08.2016
Anfang: 10:00 Uhr
Dauer: 02:30
Raum: Zelt/Tent 10
Track: Sommerschul-Kurse / Summer School Courses
Sprachen: de