Brücken bauen / Building bridges

Transformationsprozesse gerecht gestalten/Shaping just transitions

Event large

Am Beispiel der Energiewende wird aufgezeigt, wie Transformationsprozesse ganzer Wirtschafts- und Lebensbereiche funktionieren können – als komplexe und ergebnisoffene Dynamiken zwischen vielen Akteur*innen und äußeren Einflüssen auf mehreren Ebenen. Wie können wir als Teil von Bewegungen und Experimenten im anderen Leben diese Prozesse anstoßen, mitgestalten, voranbringen? Und, wenn hierbei Menschen zurück bleiben, wie können wir diese mitnehmen und den Übergang für möglichst alle möglichst gerecht gestalten? Dies ist nicht nur Mittel, sondern auch Zweck: Wir wollen nicht irgendein neues System, wir wollen ein besseres!

Transitions can be understood as complex, multi-actor, multi-level, open-ended dynamic processes. The functioning of transitions in entire sectors and corresponding areas of life will be explained, using energy transitions as an example. Being part of social movements and experiments in living, how can we start, push, or contribute to processes of transition? And, how can we make this transformation just for everybody involved? How can we take along those left behind in the process? Just transitions are both, means and ends: we don't want any new system, we want a better system!

Info

Tag: 24.08.2016
Anfang: 14:00 Uhr
Dauer: 01:15
Raum: Zirkuszelt/Main tent
Track: Impulsvortrag / Keynote
Sprachen: en, fr, de

Gleichzeitige Veranstaltungen

Zelt/Tent 14
Ein Gestaltungsworkshop für kreativen Protest und Widerstand